Was ist Zen

Zen stammt aus dem Buddhismus mit Anteilen aus dem Taoismus und Konfuzianismus und bedeutet „Sitzen in Versenkung“; das ist die Essenz dieser Übung. Zen ist seinem Wesen nach aber nicht an eine Religion gebunden. Durch Präsenz und Wachsein wird das Leben in seiner Fülle erfahrbar. Ursprünglich entwickelte sich Zen in China und breitete sich vor allem nach Japan und Korea aus. Heute existieren weltweit Zen-Zentren und auch in Deutschland hat sich diese Form der Meditation verbreitet.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen